Glutenfrei Dralli mit Sommerseitlingen und Minikarotten

9/198
Genussvolle Alternativen:
Glutenfrei Hörnchen
Goldlöckchen
ca. 0:20
Vegetarisch
9/198
9/198

Einkaufsliste für Person/en

  • 400 g Recheis Glutenfrei Dralli
  • 0.8 Zwiebeln
  • 0.4 Bund Frühlingszwiebeln
  • 120 g Paprika, bunt
  • 1.2 Stück Chilischoten, rot und mild
  • 40 g Butter
  • 0.8 EL Tomatenmark
  • 200 g Sommerseitlinge
  • 120 g Minikarotten
  • 0.8 Lorbeerblätter
  • Prise Majoran
  • Prise Schwarzkümmel
  • 0.4 Bund Koriander
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Zubereitung

Glutenfrei Dralli laut Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen und abseihen.
Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln, Paprika und Chilischoten klein schneiden und mit etwas Olivenöl und Butter anschwitzen. Tomatenmark unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Majoran, Lorbeer und Schwarzkümmel abschmecken.
Sommerseitlinge putzen und in Stücke schneiden. Minikarotten schälen und kurz blanchieren. Sommerseitlinge und Minikarotten untermengen und nochmals kurz anschwitzen. Nudeln untermischen und durchschwenken. Das Gericht mit Koriander garnieren. Parmesan über das Gericht hobeln.

Tipp:
Variieren Sie mit den Zutaten, wie beispielsweise Morcheln oder Stockschwämmchen.