Aktuelles

130 Jahre Recheis – eine Tiroler Erfolgsgeschichte
11.09.2019

130 Jahre Recheis – eine Tiroler Erfolgsgeschichte

Von Österreichs erster Teigwarenmanufaktur zur beliebtesten Nudel Österreichs.
Seit 1889 hergestellt im Haller Familienunternehmen sind Recheis Nudeln seit 130 Jahren sprichwörtlich in aller Munde. Unser Unternehmen steht für typisch österreichische Nudeln, wie man sie bei uns am liebsten isst: hergestellt aus bestem Hartweizen, kristallklarem Wasser aus dem Naturschutzgebiet Karwendel und mit herkunftsgesicherten Eiern aus Österreich.

ÖSTERREICHS BELIEBTESTE NUDELN
Heute ist Recheis österreichweiter Marktführer und die beliebteste Nudelmarke Österreichs mit mehr als 31 % Marktanteil im Lebensmitteleinzelhandel
und 45% im Großhandel (Quelle: Nielsen Data). Mehr als 100 bestens ausgebildete Mitarbeiter produzieren in Hall in Tirol jährlich ca. 16.000 Tonnen
Teigwaren mit größter Sorgfalt und unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards.

Die Recheis Philosophie
Höchste Qualität und Sorgfalt zeichnen Recheis Produkte seit jeher aus. Dies spiegelt sich besonders in der Auswahl hochwertiger Rohstoffe wider. Um unsere hohen Qualitätsstandards umzusetzen, wurde bereits 2012 die Recheis Rohstoff GmbH gegründet. Sie stellt den Bezug bester Rohstoffe durch österreichischen Hartweizen-Vertragsanbau und einen eigenen Hühnerhof in Wiener Neustadt sicher.

Bester Hartweizen aus Österreich
Sonne und Wasserkraft liefern die umweltfreundliche Energie, österreichische Bauern aus dem Weinviertel die natürlichen Zutaten für die Teigwarenproduktion. Für Recheis als österreichischen Lebensmittelhersteller hat die Natürlichkeit und hohe Qualität der verarbeiteten Rohstoffe höchste Wichtigkeit.

Seit nun mehr drei Jahren bauen Landwirte der Erzeugergemeinschaft Zistersdorf (EGZ) in Niederösterreich den Hartweizen für die besten Recheis Nudeln an. Die EGZ ist ein Zusammenschluss von über 300 landwirtschaftlichen Betrieben mit dem gemeinsamen Ziel einer regionalen Qualitätsproduktion und Wertschöpfung.

Die Ackerflächen, auf denen bester Recheis Hartweizen angebaut wird, gehören zum Naturraum des Pannonikums im Osten Niederösterreichs und bestehen aus kleinen Flurstücken, die wesentlich zum Erhalt der lokalen Kultur- und Artenvielfalt beitragen. Für die Erhaltung und Verbesserung der Bodenqualitäten hat die einzuhaltende Fruchtfolge einen besonderen Stellenwert. Sie garantiert ein intakt bleibendes Bodenleben und schließt den natürlichen Kreislauf.

Der Kontraktanbau unterliegt strengen Qualitäts- und Anbaustandards,
die von Recheis und der EGZ gemeinsam entwickelt wurden. Diese Verantwortung der Natur und den Produkten gegenüber wissen wir von Recheis sehr zu schätzen.



 

Zukünftig werden unsere EGZ Bauern auch den Dinkel für unsere Produkte anpflanzen. Der Hartweizen für unsere Recheis Nudeln hat in diesem Jahr - aufgrund der vielen Sonnenstunden - einen besonders hohen pflanzlichen Proteingehalt und damit eine ausgezeichnete Qualität.