Buddha Bowl mit Vollkornnudeln und Avocado-Buttermilch-Sauce

5/230
Genussvolle Alternativen:
Low Carb gedrehte Hörnchen
Dinkel Penne
ca. 0:25
Vegetarisch
5/230
5/230

Einkaufsliste für Person/en

  • 500 g Recheis Naturgenuss Vollkorn Dralli
  • 250 g Brokkoli
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Rispentomaten
  • 30 g frischer Koriander, gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • Für die Avocado-Buttermilch-Sauce:
  • 2 Stück Avocado groß
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 ml Buttermilch (alternativ: Naturjoghurt)
  • Salz, Pfeffer & optional etwas Chilipulver
  • Toppings:
  • 250 g Mini Mozzarellabällchen
  • Frischer Koriander
  • Pinienkerne nach Geschmack

Zubereitung

Der Name für unsere Buddha Bowl mit Vollkornnudeln und Avocado-Buttermilch-Sauce kommt daher, dass eine Schüssel gefüllt mit schmackhaften, nährenden Zutaten, an den kugelrunden Bauch der Buddha-Figur erinnert. Ballaststoffreiche Vollkorn Dralli, gerösteter Brokkoli und Tomaten verfeinert mit einem cremigen Dressing aus Avocado, das reich an einfach ungesättigten Fettsäuren ist – Eine nährstoffreiche Mahlzeit die angenehm satt, aber keinen Buddha-Bauch macht.

1. Recheis Vollkorn Dralli nach Packungsanleitung in reichlich gesalzenem Wasser bissfest kochen, abseihen und zur Seite stellen.

2. Den Brokkoli putzen, in einzelne Rosen zupfen, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Heißluft für ca. 15 Minuten rösten. Die Tomaten waschen, nach 5 Minuten in den Ofen zum Brokkoli geben und 10 Minuten mitschmoren lassen. Die Pinienkerne kurz, ohne Öl in der Pfanne anrösten. Unbedingt dabei bleiben, denn die Kerne brennen sehr leicht an.

3. Für die Avocado-Buttermilch-Sauce: Knoblauch und Avocado schälen und mit den restlichen Zutaten in einem hohen Gefäß pürieren und abschmecken. Optional für etwas pikante Schärfe mit Chilipulver verfeinern.

4. Die Sauce mit den Vollkornnudeln und gehacktem Koriander vermischen. Auf Schüsseln aufteilen und mit Brokkoli, Ofentomaten, Mozzarellabällchen, frischen Korianderzweigen und gerösteten Pinienkernen garnieren. Am besten noch lauwarm genießen. Zum Mitnehmen alle Zutaten abkühlen lassen, den Mozzarella separat einpacken und erst kurz vor dem Essen hinzufügen.

Tipp: Wer keinen Koriander mag, kann stattdessen frische Petersilie oder Dill verwenden.

Rezept Buddha Bowl mit Nudeln