Innviertler Schinkenfleckerl | So schmeckt´s in Oberösterreich

5/255
Genussvolle Alternativen:
Glutenfrei Fleckerl
Recheis 1889 Fleckerl
ca. 0:25
Fleisch
5/255
5/255

Einkaufsliste für Person/en

  • 500 g Recheis Goldmarke Fleckerl
  • 350 g Rotkraut
  • 350 g Weißkraut
  • 1 Stück Zwiebel(n)
  • 200 g Innviertler Surspeck
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 1 TL Kümmel
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • frische Petersilie für die Garnitur

Zubereitung

Klassische Schinken- und Krautfleckerl sind in ganz Österreich und darüber hinaus beliebt. Es gibt unzählige verschiedene Familienrezepte, eines ist aber seit über 130 Jahren gleichgeblieben: Am besten gelingt die Fleckerlspeis mit den Fleckerln von Recheis. Von uns gibt es die oberösterreichische Variante mit einer echten Delikatesse aus dem Innviertel - Innviertler Surspeck, zweierlei karamellisiertes Kraut und viel Liebe bei der Zubereitung.

1. Weiß- und Rotkraut in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Innviertler Surspeck fein würfeln.

2. Die Butter in einem Topf zerlassen und Kraut und Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Zucker karamellisieren.

3. Mit der Gemüsesuppe ablöschen und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten weich dünsten lassen.

4. Währenddessen Recheis Goldmarke Fleckerl laut Packungsanleitung in gesalzenem Wasser bissfest kochen und abseihen.

5. Den gewürfelten Surspeck in einer separaten Pfanne kurz scharf anbraten.

6. Die bissfesten Fleckerl und Speck zum Kraut geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit frischer Petersilie garnieren.

Schinkenfleckerl